Creed in Deutschland

Beitragvon Nate » So 6. Mai 2012, 16:45

Woran liegt es eigentlich, dass Creed so einen geringen Bezug zu Deutschland hat und seit der Reunion (so weit ich weiß), kein einziges Konzert in Deutschland gegeben wurde?
Nach meinen Infos waren die Verkaufszahlen von MY OWN PRISON und Co. auch in Europa extrem hoch...
Alter Bridge hat da ja zum Glück eine andere Tour-Philosophie und deshalb wundert es mich auch so sehr, dass, obwohl es sich zu 75% um die selbe Band handelt, alle Konzerte der Frühjahrs/Sommer-Tour 2012 (Creed) in den U.S.A. stattfinden.
Man bekommt fast den Eindruck, dass Scott Stapp entweder sehr patriotisch ist oder für Europa wenig übrig hat (oder beides)...

Fazit: Bis mindestens Ende August keine Chance auf Creed in Deutschland Bild
Nate
Member
 
Beiträge: 60
Registriert: Fr 8. Jun 2007, 12:42
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitragvon califax » Mo 7. Mai 2012, 09:13

Soweit ich weiß gab es einige Konzerte im Rahmen der Human Clay Tour.
Allerdings füllen Creed in den USA Stadien und Riesenhallen und hier würden sie halt durch vergleichweise "kleinere" Clubs (3500 Tickets?) tingeln.
Ich denke das liegt dann vor allem an Wind Up, die eben kein Interesse haben Creed hier live aufzubauen.
Alter Bridge haben ja gerade in den ersten Jahren in den richtig kleinen Clubs gespielt und viel viel Geld in Europa gesteckt, um hier einen gewissen Livestand aufzubauen und vergleichbare Hallen zu füllen. Dieser Schritt ist halt mutig.
Deswegen macht es weder für Wind Up noch für die Jungs von Creed Sinn in Europa zu spielen, da sie im Vergleich zu den USA eben deutlich weniger Geld verdienen könnten.
Dass Creed für alle Beteiligten eher eine Verdienstmöglichkeit darstellt sollte ja klar sein. Für Mark, Brian und Scott muss Creed halt soviel abwerfen, dass sie die "Schulden" aus den frühen Alter Bridge Zeiten abbauen können. Ich hab keine Ahnung, ob sie inzwischen mit Alter Bridge hier in Europa Geld verdienen. Zumindest Black Bird und Live in Amsterdam wurden ja quasi aus eigener Tasche gezahlt.
califax
Senior Member
 
Beiträge: 2170
Registriert: Mo 25. Apr 2005, 22:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Nate » Fr 11. Mai 2012, 10:46

Ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass da wirklich Geldfragen so entscheidend sind. Hab neulich ein Video über Scott Stapps Haus gesehen und da hat die kleine Tochter Swarowski-Kristalle (!) in Ihrem Zimmer. Ich mein, die Jungs waren mal eine der erfolgreichsten Bands der Welt, Mark ist ein sehr bekannter Gitarrist, der ne eigene Lehr-DVD rausgebracht hat usw. Also bei Creed kann man nun wirklich nicht sagen, dass "sie jung sind und das Geld brauchen"...

Außerdem ist doch Alter Bridge, wie du bereits erwähnt hattest, mittlerweile sehr gut in Europa aufgestellt (z.B. Rock am Ring) und wieso sollte die Alter Bridge Fangemeinde nicht auch hellhörig werden, wenn ihr Lieblings- Gitarrist/Schlagzeuger/Bassist mit anderem Sänger auftaucht?

Was die Größe der Auftritte anbelangt: Einige Konzerte (z.B. in NYC: Beacon Theatre) der momentanen Tour fanden auch in Räumlichkeiten statt, die kaum über die Größe einer AB-Tour-Location hinausgehen.

Ich finds komisch und schade, vorallem wenn ich dann so was sehe und höre: Creed Live 2012 (NYC)

ICH WILL CREED IN DEUTSCHLAAAAND!!!! xD
Nate
Member
 
Beiträge: 60
Registriert: Fr 8. Jun 2007, 12:42
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitragvon califax » Di 29. Mai 2012, 08:59

Gerade weil die Jungs mit Creed viel Geld verdient haben, brauchen sie jetzt das Geld. Das klingt vielleicht paradox, aber sie haben halt in der Zeit einen gewissen Lebensstandard aufgebaut, den sie höchstwahrscheinlich halten wollen. Dafür brauchen sie viel Geld!
Selbst wenn Creed in Europa vergleichsweise große Hallen wie in den USA füllen würden, würden sie trotzdem weniger Geld verdienen. Das ganze Equipment muss über den großen Teich geflogen werden. Man hat den Zoll zu zahlen. Es gibt einen Pauschalsteuersatz von 25% auf die Honorare und und und
Sicher würden AB-Fans hellhörig wenn Creed in Deutschland spielen würden (vor allem weil die meisten AB-Fans vorher Creed-Fans waren), das heißt aber nicht, dass sie so viel Geld für Tickets bezahlen würden, damit eine Creed-Tour in Europa so lukrativ wäre, wie in den USA.
Mal ganz davon abgesehen, dass nichtmal Slash mit unserem Lieblingssänger große Hallen ausverkauft Bild
Außerdem hieße eine echte Creed Welt Tour, dass wir wenigstens ein Jahr mehr auf ein neues Alter Bridge Album warten müssten.
Wenn du eine amerikanische Band sehen willst, die nicht um des Geldes Willen durch Europa tourt und dabei noch richtig Spaß hat, schau dir Shinedown an! Ich wette, dass jedes Shinedown Konzert mehr Energie hat, als Scott Stapp an drei Abenden auf die Bühne bringt. Bild (und das schreibt ein Creed Fan der alten Tage)
califax
Senior Member
 
Beiträge: 2170
Registriert: Mo 25. Apr 2005, 22:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Nate » Di 29. Mai 2012, 22:05

da ich creed nun schon seit gut einem Monat auf Ihrer USA-Tour via Youtube "begleite", kann ich nur sagen, dass die Jungs einfach super viel Spaß am gemeinschaftlichen Rocken haben, es handelt sich nicht irgendwie um ein lustloses Pflicht-Programm das abgespult wird, um irgendwelche rechnungen zu bezahlen. Da steckt soviel Leidenschaft drin und die Band scheint das Konzert-Leben sosehr zu genießen, dass ich mir eine Welt-/ Europatournee durchaus gut vorstellen kann, zumal auf Facebook ständig irgendwelche Nicht-Amerikaner Creed anflehen in ihr Land zu kommen.

was mich außerdem wundert: wenn es so wenig lukrativ für Creed ist nach Europa zu kommen, warum war dann Alter Bridge so oft hier?

wie auch immer: ich hoffe darauf, dass die Jungs auf den Geschmack gekommen sind und sich mal über das große Gewässer bewegen.


schau dir Shinedown an! Ich wette, dass jedes Shinedown Konzert mehr Energie hat, als Scott Stapp an drei Abenden auf die Bühne bringt. Bild (und das schreibt ein Creed Fan der alten Tage)


Mehr Energie als Scott Stapp? Schau dir mal das Video an, dass ich zuvor gepostet habe...und die tausenden anderen Aufnahmen von April/Mai 2012, ich wüsste nicht wie man sich noch mehr in ein Konzert reinhängen kann.
Nate
Member
 
Beiträge: 60
Registriert: Fr 8. Jun 2007, 12:42
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitragvon califax » Mi 30. Mai 2012, 08:22

Vielleicht haben sie inzwischen Spaß dran ... keine Ahnung
Mark meinte ja auch zu mir, dass er sich total auf Chicago und die Human Clay Nacht freut.
Er meinte aber auch, dass man sich erstmal keine Hoffnung machen darf auf Konzerte in Europa. Selbst wenn die Band ne Welttournee machen wollen, hängt da ja noch ein ganzer Rattenschwanz an Entscheidungsträgern dran, die noch ein Wörtchen mitzureden haben.

Alter Bridge war so oft hier in Europa, da sie sich eben dafür entschieden haben, eine stabile Fanbase in Europa aufzubauen. Das Publikum in Europa ist etwas enthusiastischer als in den Staaten Bild Creed ist eben das USA-Ding und Alter Bridge eher das Europa-Ding ... ist ja auch etwas anspruchsvollere Musik Bild

Dein Video kann ich leider nicht sehen, da es auf privat gestellt wurde
Aber schau dir mal diese Sachen an:
Simple Man
45
Cyanide Sweet Tooth Suicide
bisschen härter aber DAS IST ENERGIE: da stingt Stapp sowas von gegen an
Stone Sour Live in Moscow

Also klar würde ich Creed ganz gern mal live sehen... aber es gibt sicher einen Haufen Bands die live deutlich besser sind
califax
Senior Member
 
Beiträge: 2170
Registriert: Mo 25. Apr 2005, 22:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Nate » Mi 30. Mai 2012, 21:16

califax hat geschrieben:Vielleicht haben sie inzwischen Spaß dran ... keine Ahnung
Mark meinte ja auch zu mir, dass er sich total auf Chicago und die Human Clay Nacht freut.
Er meinte aber auch, dass man sich erstmal keine Hoffnung machen darf auf Konzerte in Europa. Selbst wenn die Band ne Welttournee machen wollen, hängt da ja noch ein ganzer Rattenschwanz an Entscheidungsträgern dran, die noch ein Wörtchen mitzureden haben.

Alter Bridge war so oft hier in Europa, da sie sich eben dafür entschieden haben, eine stabile Fanbase in Europa aufzubauen. Das Publikum in Europa ist etwas enthusiastischer als in den Staaten Bild Creed ist eben das USA-Ding und Alter Bridge eher das Europa-Ding ... ist ja auch etwas anspruchsvollere Musik Bild

Dein Video kann ich leider nicht sehen, da es auf privat gestellt wurde
Aber schau dir mal diese Sachen an:
Simple Man
45
Cyanide Sweet Tooth Suicide
bisschen härter aber DAS IST ENERGIE: da stingt Stapp sowas von gegen an
Stone Sour Live in Moscow

Also klar würde ich Creed ganz gern mal live sehen... aber es gibt sicher einen Haufen Bands die live deutlich besser sind


Man, jetzt haben die echt das Hammer-Video vom New York-Konzert rausgenommen...-.-
Naja, hier kommt ersatz: Creed_Bullets , Creed_Are You Ready , Playlist_USA Tour (Playlist mit Videos von fast allen Konzerten aus 2012)
Nate
Member
 
Beiträge: 60
Registriert: Fr 8. Jun 2007, 12:42
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitragvon califax » Mo 4. Jun 2012, 21:38

Ich muss zugeben, Stapp hat seine Stimme wieder ... nicht zu vergleichen mit der Reunion Tour
Aber wie gesagt, ich würde mich wundern, wenn in den nächsten Jahren Konzerte in Europa angesetzt werden
califax
Senior Member
 
Beiträge: 2170
Registriert: Mo 25. Apr 2005, 22:18
Wohnort: Berlin

Beitragvon Nate » Mo 4. Jun 2012, 23:10

ja, ich bin auch vollkommen hin und weg...konnte erst nicht glauben, was ich da höre....das alte Stimmvolumen war wieder da..so krass.
gut, die band "schummelt" ein wenig durch marks "half-step-down-tuning" , aber die Töne sind stellenweise immernoch sehr hoch und er trifft sie mit wucht.
selbst so heftige stellen wie die Bridge von "Wash away those years" klingen gekonnt und er gibt wirklich alles, wenn er dann am schluss die drei mal "the mean" rausbrüllt...fette sache.

habe grade ein bisl gestöbert, interessanterweise hat Creed am 21.03.1999 in der Batschkapp in Frankfurt gespielt xD
also damals hatten sie jedenfalls noch kein problem mit kleinen locations, erklärt vielleicht auch, wieso Alter Bridge knapp 1 Jahrzehnt später auch wieder dort auftraten.

hier kann man übrigens Creed nach Deutschland bitten ( auf "Demand it" klicken): Klick it
Nate
Member
 
Beiträge: 60
Registriert: Fr 8. Jun 2007, 12:42
Wohnort: Rheinland-Pfalz

Beitragvon califax » Di 5. Jun 2012, 19:38

With Arms Wide Open war ja auch hier zulande ein großer Erfolg. Vielleicht hatte man sich erhofft hier schnell in den großen Hallen (lukrativ) zu spielen. Auf der anderen Seite bedeutet das aber auch, dass eine ganze Menge Personen Monate lang ohne Familie und weit weg der Heimat unterwegs ist. Vielleicht hat man sich das damals auch gar nicht zugetraut. Oder man hat gemerkt, dass das lange touren nicht ganz so harmonisch läuft, wie man das hoffte... Die Spannungen in der Band waren ja schon damals vorhanden. Vielleicht hat man ja daraus gelernt und beschränkt sich auf höchstens ein paar Monate touren. So exzessiv wie es Alter Bridge treiben muss es ja nicht sein. Ich versteh Myles ehrlich gesagt eh nicht, wie er das Arbeitspensum bewältigt.

Hast du mal in die Live-Videos reingeschaut?
califax
Senior Member
 
Beiträge: 2170
Registriert: Mo 25. Apr 2005, 22:18
Wohnort: Berlin

Nächste

Zurück zu Andere Bands

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast